Auf Du und Du mit Kathmandu

Höhenmeter für Höhenmeter und überholten Truck für Truck näherten die Zwetschke und ich uns in der Abendsonne der Hauptstadt Nepals: Kathmandu. Irgendwann mal war der Plan, auf dieser Reise bis hierhin und nicht weiter zu fahren. Nicht zuletzt deshalb hatte Kathmandu eine große Anziehungskraft auf mich, auch wenn ich üblicherweise Großstädte lieber meide. 
Continue reading

Ohne Benzin durch Nepal

Nach drei Tagen anstrengender Fahrt, die eigentlich nur das Ziel hatte möglichst schnell und möglichst unfallfrei nach Nepal zu kommen, erreichte ich endlich Nepal. Am 5.11. nachmittags in Nepal rollte ich über die „Grenze“, sprich Plastik-Tisch und Sessel neben dem Schotterweg. Bewacht wird das Ganze von einem Beamten der in die Zeitung vertieft ist. Auf der nepalesischen Seite wurde ich von den ebenso beschäftigten Beamten freundlich empfangen. 20 Dollar für das Visum in Bar auf den Tisch, die Carnet-Eintragung mache ich zum Teil selbst. So unkompliziert kann ein Grenzübergang sein.
Continue reading

India!

Eigentlich wollten wir auf der Pakistanischen Seite der Grenze im Motel schlafen, die Grenzzeremonie ansehen und am nächsten Tag früh nach Indien einreisen. Aber natürlich hatten wir wiedermal „no permission“. Also reisten wir – gehetzt von pakistanischen Beamten, die schon Über-Minuten befürchteten – am 30.10. zu Sonnenuntergang in Indien ein.
Continue reading

Crossing Balochistan

It’s been a while since my last post. Read through this story and you might get an idea why I did not really find the time and energy to write lately. Peter and I crossed Pakistan together, so we decided to also write down our experiences together.
Continue reading